Sonntag, 6. März 2011

tolle Massagekerzen im Gläschen


Meine ersten 3 Massagekerzen mit kleinem Olivenholzlöffelchen das dazu genutzt werden kann, das verflüssigte Massagewachs aus dem Gläschen auf die Haut zu gießen,so dass man nicht das Gläschen stürzen muss um das Wachs auszugießen :)






 In diesem Fall habe ich das Massagewachs in ein kleines chinesisches Teeschälchen abgefüllt.
Ideal für kleine Kerzen die als Mitbringsel genutzt werden sollen.






Ich habe mich nun endlich an meine heißersehnten Massagekerzen gerührt.
Und ich finde,sie sind super geworden.Abgefüllt in kleine Ikea Teelichthalter und einmal in ein kleines chinesisches Teeschälchen mit dazu passenden kleinen Olivenholz Löffeln.
Verwendet wurde ein ausgewogene Mischung aus verschiedenen Ölen,Wachsen und Buttern die einen nicht zu hohen Schmelzpunkt haben und nach dem anzünden der Kerze leicht schmelzen.Entstanden sind in kalten Zustand nur sehr dezent duftende,elfenbeinfarbene Kerzen.
Dieses Rezept ist so ausgetüftelt, dass sich das Massagewachs leicht verflüssigt es aber nicht zu heiß wird,so dass man das wunderbar warme Massageöl direkt nach dem erlischen der Flamme zur Massage nutzen kann ohne sich zu verbrennen.Das Wachs kann man gut mit dem kleinen Olivenlöffelchen aus dem Glas entnehmen und auf die Haut auftragen.Finde diese Kombination sehr hübsch.
Direkt nach dem Entzünden der Flamme verteilen sich die eingearbeiteten, wunderbar duftenden ätherischen Öle im Raum.Ein toller Duft der auch noch nach der Massage noch auf der Haut zurück bleibt.
Die Massagekerzen habe ich in den Sorten Olive Lush und Geranie-Lavendel gefertigt.
Ein tolles Mitbringsel für Leute die schon alles haben...

Rezept:

6 gr Bienenwachs
25 gr Kakaobutter, Sheabutter oder Kokosnussfett (oder Mischung davon)
50 gr Öl (Jojobaöl, Mandelöl, Sojaöl oder Erdnußöl oder Mischung davon)
1 Tl Lanolin

Bienenwachs, Öl und Lanolin am Herd schmelzen, vom Herd nehmen restliches Fett zufügen, warten bis alles zergangen ist und in schöne Glaserl (zB. Teelichtglaserl vom Ikea) die man mit einem Docht präperiert hat abfüllen. Das warme Öl kann man natürlich auch noch mit Duftölen versetzen (Rose/Zitrone, Sandelholz/Patchouli - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - ca. 10 Tropfen)

Die Kerzen kann man dann ganz normal anzünden und mit dem geschmolzenen "Wachs" kann man massieren (einfach vom Glas rauf auf die Hand oder direkt den Rücken). Die Mischung ist warm aber nicht heiß.

Kommentare:

  1. hallo
    die zutaten bekommt man alle bei behawe.com.dochte sind aus dem bastelladen und die gläschen von ikea.
    lg christina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    klingt super. Aber ich habe beim Nachmachen gemerkt, daß der Docht so einen rußigen "Beigeschmack" gibt. Gibt's da besondere Dochtsorten?
    lg Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Wie viel bekommt man aus dem Rezept?
    So viel wie auf den Bildern zu sehen ist oder weniger ?

    AntwortenLöschen
  4. hallo
    aus einem Rezept bekommt man ein IKEA Teelichtgläschen befüllt (die,die es im 4er Pack gibt)

    AntwortenLöschen
  5. Super die Idee werde ich bald ausprobieren
    Sieht echt toll aus auch mit dem Olivenholzlöffelchen :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    Ich hab da mal eine Frage
    Kann man als Kokusnussfett Palmin nehmen ?

    AntwortenLöschen